Spielgruppen

Auf halbem Weg zwischen der Betreuung daheim, im Kindergarten oder in der Schule  finden wir die Spielgruppen der KULTURFABRIK.

Ein fast obligatorischer Zwischenstopp, damit das Kind, in Begleitung einer für ihn vertrauensvollen Person, erste  soziale Erfahrungen mit Gleichaltrigen  in einer pädagoisch wertvollen Umgebung machen kann.

Durch unsere vielfältigen Angebote helfen wir den Kindern ihre kognitiven, emotionalen, sozialen und motorischen Fähigkeiten weiterzuentwickeln.

Die beste Art und Weise den Übergang zu einer Fremdbetreuung für euch und euer Kind leichter zu machen!

Spielgruppen
Spielraummaterial

 

Aktivitäten für Kinder von 0 bis 3 Jahre

 

Unsere Spielgruppen sind eine Aktivität, an der Kinder in Begleitung eines Erwachsenen teilnehmen. Dies können Eltern, Großeltern, Babysitter oder andere ihnen vertraute Personen sein.

Es gibt Gruppen für Kinder von 0 bis 12 Monaten und Gruppen für Kinder von 1 bis 3 Jahren.

In beiden Fällen dauert die Aktivität eine Stunde, obwohl wir  für  Ankunft und Verabschiedung  noch etwa 30 Minuten Zeit hinzuzählen.

In der KULTURFABRIK bieten wir Spielgruppen in Katalanisch, Englisch und Deutsch an.

Was sind die Vorteile einer Teilnahme an den Spielgruppen der KULTURFABRIK?

 

Mit Hilfe von Spielgruppen können Kinder ihre ersten positiven Erfahrungen mit anderen Gleichaltrigen in einem unbekannten, aber wertvollen Umfeld  machen, bevor sie in den Kindergarten oder in die Grundschule gehen. Der Unterschied in der  KULTURFABRIK ist, dass die Kinder ihre Bezugspersonen nicht zurücklassen müssen, sondern dass sie von ihnen begleitet werden und sie während dieser Erfahrung emotionaler und sozialer Entwicklung jederzeit an ihrer Seite haben können. Dieser fortschrittliche, liebevoll gestaltete Ansatz, um die ersten Schritte in der Betreuung außerhalbvon Zuhause zu unternehmen, hilft nicht nur Kindern, sondern auch Eltern. Obwohl dies eine theoretisch normale Situation in der Gesellschaft ist, fällt es Eltern oft sehr schwer, sich direkt von ihren Kindern zu trennen, wenn sie mit dem Kindergarten oder der Grundschule beginnen. Hier bietet KULTURFABRIK die Möglichkeit, diesen Übergang gemeinsam zu meistern und somit zu erleichtern. Warum also nicht diese großartige Gelegenheit nutzen und diese neue und aufregende Phase des Lebens unseres Kindes ohne Sorgen und mit großer Begeisterung GEMEINSAM beginnen?

 

Das pädagogische Material

 

In der KULTURFABRIK findet ihr nur pädagogisch wertvolles Material, das dem Alter der Kinder entsprechend ausgewählt wird. Für uns ist es wichtig, dass das Material und die Spielzeuge die Fantasie der Kinder im Freispiel anregen und dass sie auf verschiedene Art und Weisen verwendet werden können. So wird zum Beispiel die Rampe des Pikler-Dreiecks zu einer Rutsche für Autos oder wir erstellen ein Mandala mit den Bögen des Waldorf-Regenbogens her.

Im Freispiel bieten wir  hauptsächlich Holzspielzeug an. Ein großer Vorteil dieses natürlichen Materials sind seine antibakteriellen Eigenschaften und die Tatsache, dass Holz im Gegensatz zu vielen anderen Materialien keine schädlichen Substanzen enthält. Darüber hinaus sind Holzspielzeuge in der Regel viel haltbarer und regen die Fantasie der Kinder mehr an.

Wir lieben all die Spielsachen und Materialien, die wir haben, und sicherlich würden eure Kleinen sie auch gerne entdecken!

Darüber hinaus verwenden wir für die (angeleiteten) Aktivitäten viel recyceltes Material. Auf diese Weise respektieren wir nicht nur die Umwelt, sondern geben Familien auch die Möglichkeit, diese Ideen zu Hause einfach und kostengünstig umzusetzen.

 

Spielend lernen

 

Im Laufe der Wochen tauschen wir Spielzeug aus oder fügen neues hinzu, damit Kinder immer neue Reize und Vorschläge erhalten, die ihnen neue (sensorische) Erfahrungen ermöglichen. Unser Hauptziel ist es, dass Kinder mit all dem Material, das wir im Spielbereich anbieten, lernen können, indem sie spielen und Spaß haben!

 

Zusammen spielen ist eine großartige Gelegenheit, emotionale Bindungen aufzubauen und zu stärken

freies Spiel
Spielraum

 

Welche Rolle spielen die Familien in den Spielgruppen?

 

Bei den Spielgruppe bleiben die Begleitpersonen mit in den Räumlichkeiten, auf die Art und Weise können sie...

 

  • während des Freispiels die sozial-emotionale, kognitive und motorische Entwicklung des Kindes beobachten , 
  • Information über die verschiedenen Entwicklungsphasen der Kinder erlangen 
  • sich mit anderen Teilnehmern über Erfahrungen des täglichen Lebens austauschen. 

Zuletzt erhalten sie auch Anregungen und Ideen, die sie zuhause umsetzen können.

Die Spielgruppen sind auch eine großartige Gelegenheit für Großeltern, die sich jeden Tag um ihre Enkel kümmern und nach ein wenig Abwechslung und Geselligkeit für sich und die Kinder suchen.

 

Die Spielgruppe für Jungen und Mädchen von 0 bis 12 Monaten

 

In den ersten Lebensmonaten sind die wichtigsten Spielformen das soziale Spiel (Interaktion mit Eltern oder anderen vertrauenswürdigen Personen, in denen sich aktive Phasen und Phasen der Entspannung abwechseln) und das Spielen mit den eigenen Händen (Hände in den Mund, anschauen, berühren).

In den folgenden Monaten lernen Kinder ihre Umgebung immer mehr kennen, indem sie Objekte haptisch, oreal und visuell erkunden.

Materialen, die es ihnen ermöglichen, unterschiedliche sensorische Erfahrungen zu machen, werden besonders für das Spiel in diesem Alter empfohlen.

 

Spielgruppen für Jungen und Mädchen von 1 bis 3 Jahren

 


Ab dem zweiten Lebensjahr entwickeln sich die Kinder weiter und werden sich der Funktionsweise von Objekten bewusst und interessieren sich für Konstruktionsspiele und später für symbolische Spiele.

Sie ahmen auch gerne Eltern und andere Bekannte in alltäglichen Situationen nach, um den funktionalen Gebrauch von Objekten und soziales Handeln zu verstehen.

Oftmals kann man auch das Sortieren und die Gruppierung von Objekten nach ihren Eigenschaften beobachten.

Alltagsgegenstände sind in der Regel beliebter als Spielzeug.

 

Lehrmaterial
Spielgruppen

Wie läuft die erste Stunde der Spielgruppe ab?

 

Wenn ihr zum ersten Mal in die KULTURFABRIK kommt, können die Kinder zunächst in aller Ruhe die Räumlickeiten und das pädagogisch wertvolle Material kennenlernen . Auf diese Weise lernen sie nicht nur die  KULTURFABRIK und alles, was sie zu bieten hat, kennen, sondern es hilft uns gleichzeitig, die Interessen der Kinder zu beobachten und sie bei der Vorbereitung zukünftiger Aktivitäten zu berücksichtigen.

Natürlich können die Begleitpersonen an diesem Prozess teilnehmen und alle Fragen, die sie möglicherweise haben, mit uns klären.

 

Das Freispiel

 

In den folgenden Stunden beginnen wir alle zusammen mit einem Begrüßungslied und einer lustigen Gruppenaktivität wie Singen, Tanzen, sensorischen und motorischen Spielen oder Basteln. Nach dieser ersten Aktivität beginnt das Freispiel, bei dem jedes Kind die Inhalte, Objekte, Ziele und Partner seines Spiels auswählt. Wir schlagen immer eine gemeinsame Aktivität vor und bieten sie an, aber da das Freipiel die Grundlage all unserer Aktivitäten ist und es uns sehr wichtig ist, dass Kinder immer selbst entscheiden können, ob sie teilnehmen möchten oder nicht, ist keine der Aktivitäten obligatorisch und sie sind diejenigen, die entscheiden können, ob sie teilnehmen möchten oder ob sie sich lieber frei im Raum bewegen möchten und mit dem spielen möchten, was sie möchten.

 

Was ist Freispiel ? Und von welcher Bedeutung ist es für Kinder?

 

Während des freien Spiels gestalten Kinder ihr eigenes Spiel unabhängig und nach ihren Vorstellungen und entscheiden selbst über Inhalt, Objekte, Ziele, Spielpartner und Dauer ihrer Aktivität.

Durch freies Spiel können Kinder...

  • sich selbst, ihre materielle Umgebung und die physikalischen und funktionellen Eigenschaften der Objekte um sie herum kennenlernen
  •  ihre sozialen, emotionalen, sprachlichen, motorischen und kognitiven Fähigkeiten entwickeln
  • für sie wichtige Themen, Situationen und Erfahrungen verarbeiten

Es gibt nur wenige Dinge, die für die persönliche Entwicklung des Kindes wichtiger sind als das freie Spiel. Deshalb gebt euren Kinder die Möglichkeit und kommt zu uns in die KULTURFABRIK!

Spielgruppen
Spielgruppen
Spielgruppen
Spielgruppen

Warum sind andere Kinder als Spielpartner wichtig?

 

Während Eltern, Großeltern und Geschwister die wichtigsten Spielpartner für die Kleinsten sind, ist es für Kleinkinder wichtig, wesentliche Fähigkeiten zu entwickeln, um mit anderen Jungen und Mädchen in ihrem Alter umzugehen. Darüber hinaus lernen sie durch den Kontakt mit anderen viel über sich selbst.

Das Interesse der Kinder an anderen Kindern zeigt sich normalerweise im Alter von sechs bis zwölf Monaten. In diesem Alter kann man nicht vom Zusammenspiel sprechen, sondern vielmehr von Beobachtung. Kinder bis zum Alter von zwei Jahren interagieren wenig, beobachten und ahmen jedoch viel nach.

Altergemischte Gruppen, wie wir sie in der KULTURFABRIK anbieten, haben einen großen Vorteil: Hier lernen die Kleinen von den Älteren, die gleichzeitig stolz darauf sind, die Kleinen unterstützen zu können, während sie ihre Fähigkeiten festigen und Verantwortung übernehmen .

 

Wie viele Kinder sind in einer Spielgruppe?

 

Die Gruppengrössen sind ohnehin klein, aber augrund von COVID-19-sind sie noch kleiner. Derzeit sind Gruppen von bis zu 4 Kindern mit je einem Begleiter möglich.

Unter normalen Bedingungen bestehen die Gruppen aus mindestens zwei und maximal sechs Kinder mit je einem Begleiter. Auf diese Weise stellen wir sicher, dass alle Kinder die Aufmerksamkeit erhalten, die sie benötigen, und dass alle Begleitpersonen die Möglichkeit haben miteinander zu interagieren, ohne die Spielatmosphäre zu beeinträchtigen.

 

Was ist noch wichtig über die Spielgruppen in der KULTURFABRIK zu wissen?

 

Wir empfehlen, dass Kinder bequeme Kleidung tragen, die ihre Bewegung nicht einschränkt, damit sie ohne Beschwerden spielen, springen, tanzen und laufen können.

Es ist besser, sein eigenes Spielzeug zu Hause zu lassen, weil wir verhindern möchten, dass Kinder ein geliebtes Objekt in der KULTURFABRIK verlieren oder vergessen.

Von zu Hause mitgebrachte Getränke können jederzeit getrunken werden.

Wir wissen, dass man als Erwachsener / Elternteil heutzutage jederzeit verfügbar sein muss und daher müsst ihr eure Handys während der Spielgruppen auch nicht ausschalten, aber vielleicht möchtet ihr die Gelegenheit ja auch einfach mal nutzen um es doch zu tun ?! 

Wenn ihr gerne punktuell mit eurer Familie oder Freunden in der Kulturfabrik spielen möchtet, findet ihr die Information dazu unter "Weitere Aktivitäten". 


Preise

Monat Trimester Kurs / 10 Monate
0 bis 12 Monate 40 € 120 € 336 €
1 bis 3 Jahre 46 € 138 € 348 €

Zahlung

Die Zahlung erfolgt zu Beginn der Aktivität in der Kulturfabrik per Kreditkarte oder in bar.

Verantwortung

KULTURFABRIK ist nicht verantwortlich für den Verlust oder die Beschädigung von persönlichen Wertgegenständen.

Kinder können nur mit einem Erwachsenen an Spielgruppen teilnehmen. Falls der Begleiter nicht einer der Elternteile ist, müssen die Eltern dies zum Zeitpunkt der Anmeldung schriftlich angeben.

Fotos

In der KULTURFABRIK aufgenommene Fotos können in sozialen Medien veröffentlicht werden, ohne die Namen der Kinder zu erwähnen oder ihre Gesichter zu zeigen. Wenn Sie als Elternteil nicht einverstanden sind, geben Sie dies bitte auf dem Anmeldeformular an.

COVID-19

Bei KULTURFABRIK befolgen wir alle von den entsprechenden Behörden gekennzeichneten Hygiene- und Desinfektionsmaßnahmen.